Derix mit Umweltzertifikat ausgezeichnet

Als Hersteller von nachhaltigen Produkten aus Holz ist der Unternehmensgruppe Derix der Umweltgedanke ein grundlegendes und wichtiges Anliegen. Dazu gehören ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und ein schonender Umgang mit Ressourcen.
Die Teilnahme am Projekt ÖKOPROFIT ist daher ein wichtiger Schritt, um diesen Gedanken mit Leben zu füllen.

Der Produktionsstandort Poppensieker & Derix in Westerkappeln hat bereits im Dezember 2012 mit dem Projekt ÖKOPROFIT begonnen, das Werk Niederkrüchten startete im Frühjahr 2013.  Beide Standorte sind seit 2014 mit dem Umweltzertifikat Ökoprofit ausgezeichnet.

Nach über einem Jahr Projektarbeit konnten die Umweltteams beider Standorte zufrieden auf die Zertifizierung schauen. „Jährlich sparen wir werksübergreifend circa 158.800 kWh Energie ein. Für den Klimaschutz bedeutet das eine Verringerung von mehr als 90 Tonnen CO2.“, so Geschäftsführerin Simone Derix. Zusätzlich werden im Werk Westerkappeln pro Jahr 500 m3 Wasser und 2,5 Tonnen Abfall eingespart. Einige Verbesserungen konnten mit geringem Aufwand erreicht werden. 

 So wurde im gesamten Unternehmen auf Umweltpapier und doppelseitiges Drucken umgestellt.  Andere Maßnahmen erforderten umfassende Neuanschaffungen. Ein Dieselstapler wurde beispielsweise durch einen modernen Elektrostapler ausgewechselt. Simone Derix zieht eine positive Bilanz: „Insgesamt ist das Projekt ein Erfolgsmodell und eine lohnende Investition in die Zukunft. Wir werden auf jeden Fall weiter in diese Richtung arbeiten.“

Insgesamt wurden 2014 im Kreis Düren 11 Betriebe ausgezeichnet.

Das Projekt ÖKOPROFIT steht für Zusammenarbeit. Unternehmen, Kommunen und Experten arbeiten Hand in Hand und nutzen die entstehenden Synergieeffekte. Dabei wird eine nachhaltige ökonomische und ökologische Stärkung von Unternehmen angestrebt. Durch ein System aufeinander abgestimmter Maßnahmen wird es den Unternehmen ermöglicht Kosten zu senken und ihre Öko-Effizienz zu steigern. Zentrale Themen sind die Reduktion des Wasser- und Energieverbrauchs sowie die Abfallreduktion und die Erhöhung der Materialeffizienz.

Simone Derix und Ludger Wiegelmann nehmen das Ökoprofit-Zertifikat Kreis Steinfurt entgegen.