Brandschutz

Holz brennt, wie jeder weiß. Bauteile aus Holz verhalten sich jedoch im Brandfall gutmütig. An diesen Bauteilen bildet sich eine Schicht aus Holzkohle, die Wärme schlecht leitet und den Kern des Querschnitts schützt. Im Durchschnitt kann man mit einem Abbrand von 0,7 mm/min rechnen. In 30 Minuten vermindert sich der Querschnitt an allen Seiten um etwa 20 mm, in 60 Minuten um 40 mm. Der verbleibende Querschnitt trägt die Lasten. Damit wird die Feuerwiderstandsklasse F 30 oder F 60 erzielt, und zwar ohne jeden Anstrich oder andere zusätzliche Maßnahmen, allein mit den natürlichen Eigenschaften des Baustoffes Holz.

Weil Profis wissen, dass Holz im Brandfall sehr widerstandsfähig ist, sind Feuerwehrhäuser sehr oft Holzkonstruktionen.