Bauelemente aus Brettsperrholz/X-LAM

Brettsperrholz vereint als tragendes Platten- oder Scheibenelement die besten Eigenschaften aus verschiedenen Werkstoffen. Es ist ein massiver, sehr tragfähiger Baustoff, gleichzeitig sind die vorgefertigten Bauteile schnell und einfach vor Ort montiert - egal ob Dach, Decke oder Wand.

Brettsperrholz besteht aus mindestens drei rechtwinklig zueinander verklebten Lagen aus Schnittholz und ersetzt Mauerwerk, Beton, Filigrandecken sowie Holzrahmenbauwände.
Die Anwendungsbereiche sind vielschichtig: im Wohnungs- und Kommunalbau sowie im Gewerbe- und Industriebau werden die Vorzüge von Brettsperrholz zunehmend geschätzt und  sowohl im Inneren von Gebäuden als auch im Freien unter Dach eingesetzt. Außer den herstellerspezifischen Maximalmaßen gibt es keine Vorgaben für einzuhaltende Raster. Es können Systemaufbauten mit geringer Bauteilhöhe und sehr niedrigem Eigengewicht realisiert werden. Das bedeutet maximale Flexibilität und geringe Kosten.

Das Holz stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und kann am Ende der Nutzung wiederverwertet werden. Im Vergleich zu anderen massiven Bauweisen benötigt die Herstellung und Bearbeitung von Brettsperrholzelementen nur wenig Energie und trägt zur dauerhaften CO2-Speicherung und Minimierung des Treibhauseffektes bei.

Vorteile des DERIX-Herstellungsprinzips

 

Auf einen Blick

 
PLATTENABMESSUNGEN: HOLZART / FESTIGKEITSKLASSEN:
Länge: 6,00 bis 17,80 m Fichte C24
Breite: bis 3,50 m Holzfeuchte: 10% ± 2%
Stärke: bis 400 mm Rohdichte: 450 kg/m³
 

VERLEIMUNG – KLEBSTOFF AUF MELAMINHARZBASIS:

Klebstofftyp 1 nach EN 301, zugelassen für die Verleimung von
tragenden Holzbauteilen im Innen- und Außenbereich, witterungsbeständig
mit transparenter Leimfuge (Emissionsklasse E1)

ZUSCHNITT + ABBUND: mit 5-Achs-CNC-Portal den Kundenvorgaben entsprechend
RECHNERISCHE ABBRANDRATE: 0,65 mm/Minute