Fischbauchträger

Der an der Trägerunterkante parabelförmige Verlauf des Fischbauchträgers spiegelt den statischen Momentenverlauf optimal wieder, der Kräfteverlauf ist ablesbar. Fachmann und Laie empfinden diesen harmonischen Verlauf als architektonisch ästhetisch und elegant. Bei einer einschiffigen Halle wird das Dach als Pultdach aus geführt. Bei zwei- oder mehrschiffigen Hallen mit Mittelstützen entstehen Satteldächer oder – bei Versprung der Auflager höhen in der Mittelachse – Scheddächer. Neben dem Einsatz als Dachträger können auch Unterzüge und Abfangträger in Fischbauchform ausgeführt werden.