Lexikon

Stützen

Stützen können in die Fundamente eingespannt oder an diese gelenkig angeschlossen sein. Eine steife Verbindung mit dem Dachtragwerk ist ebenfalls möglich. Gelenkig an die Fundamente angeschlossene Pendelstützen erfordern nur kleine, preisgünstige Gründungen. Für eingespannte Stützen sind größere Fundamente notwendig. Eingespannte Stützen dienen auch der Aussteifung von Gebäuden. Bei Pendelstützen müssen zusätzliche Scheiben und Verbände in den Wänden und im Dach eingebaut werden.

Holzstützen dürfen nach der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Nummer Z-9.1-136 des Deutschen Instituts für Bautechnik unmittelbar in Fundamente eingespannt werden. Sie sind feuerhemmend und gutmütig im Brandfall. Bauphysikalisch stellen sie in Außenwänden beheizter Gebäude keine Wärmebrücke dar. Stützen aus Stahl oder Stahlbeton können mit Dachtragwerken aus Holz kombiniert werden. In jedem Fall sind die speziellen Eigenschaften der Werkstoffe zu beachten.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT